Neuer-Poker: Erster Interessent positioniert sich

  • veröffentlicht am
  • Quelle: Bild

Aus dem Tor des FC Bayern ist Manuel Neuer seit fast neun Jahren nicht mehr wegzudenken. Doch die Vertragsverhandlungen mit dem 34-Jährigen gestalten sich zäh.

Manuel Neuer wird bei Chelsea gehandelt
Manuel Neuer wird bei Chelsea gehandelt ©Maxppp

2021 läuft Manuel Neuers Vertrag beim FC Bayern aus. Gespräche über eine Verlängerung blieben bislang ohne Erfolg. Neuer fordert eine längere Laufzeit als die Münchner ihrem Kapitän zugestehen wollen, ist zu vernehmen.

Auch die Verpflichtung von Schake-Torwart Alexander Nübel (23) gefiel Neuer nicht. Es gab schon harmonischere Zeiten an der Säbener Straße. Und so wittern zwangsläufig andere Vereine den großen Deal.

Interesse aus London

Nach Informationen der ‚Bild‘ ist Neuer ein Thema beim FC Chelsea. Blues-Trainer Frank Lampard hält keine allzu großen Stücke auf Kepa Arrizabalaga, der 2018 für 80 Millionen Euro aus Bilbao gekommen zum teuersten Keeper der Geschichte aufgestiegen war. Bei einem passenden Angebot dürfte der Spanier wohl gehen.

Im Februar musste der 25-jährige Kepa seinen Platz räumen, Routinier Willy Caballero (38) stand stattdessen zwischen den Pfosten. Neuer ist aber nicht der einzige Keeper im Chelsea-Fokus. Italienischen Medien zufolge befassen sich die Londoner auch mit Gianluigi Donnarumma (21) vom AC Mailand.

Empfohlene Artikel

Kommentare