Bayern ringen Barça nieder: Glatte Eins für Musiala

von Die Redaktion
2 min.
Bayern ringen Barça nieder: Glatte Eins für Musiala @Maxppp

Vor allem im ersten Durchgang mit Glück, aber sicher nach 90 Minuten nicht unverdient schlagen die Bayern nach Inter auch den FC Barcelona. Rückkehrer Robert Lewandowski ging trotz großer Chancen leer aus. Die FT-Noten für die Bayern-Stars.

Einen eher nervösen Start des FC Barcelona konnte der FC Bayern nicht in Zählbares ummünzen. Auf der anderen Seite hatten die Gäste die erste Großchance, Neuer war aber gegen Pedri per Fußabwehr zur Stelle (9.).

Unter der Anzeige geht's weiter

In der 18. Minute war es dann Heimkehrer Robert Lewandowski, der das 1:0 auf dem Fuß hatte, die Hundertprozentige aber über den Kasten setzte. Drei Minuten später war Neuer gegen seinen Ex-Mitspieler auf dem Posten. Die dritte Lewandowski-Chance vereitelte kurz vor dem Pausentee der eingewechselt Noussair Mazraoui (43.).

Lese-Tipp Interview-Eklat: Neuer schießt gegen Bayern

Die Bayern-Fans mussten bis zur 30. Minute auf den ersten Hochkaräter warten. Angetrieben von einem herausragenden Jamal Musiala kam Marcel Sabitzer zentral vor dem Tor an den Ball, der Schuss des Österreichers ging aber knapp am Tor vorbei. Glück hatten die Bayern kurz vor der Halbzeit, als Schiedsrichter Danny Makkelie nach einem Foul von Alphonso Davies an Ousmane Dembélé den fälligen Elfmeter-Pfiff stecken ließ.

Unter der Anzeige geht's weiter

Barça mit Chancen, Bayern mit Toren

Die zweite Hälfte begann genau so mitreißend, wie die erste geendet hatte. Nur wenige Sekunden nach Wiederanpfiff setzte Raphinha einen Schuss nur Zentimeter neben das Tor, auf der anderen Seite war es Marc-André ter Stegen, der gegen Leon Goretzka zur Stelle war. Die anschließende Ecke münzte Lucas Hernández in die 1:0-Führung um. Wenige Minuten später erhöhte Leroy Sané zum 2:0.

Pedri hatte in der 63. den Anschlusstreffer auf dem Fuß, konnte den Ball aber nicht hinter Neuer unterbringen. Der Bayern-Doppelpack binnen weniger Minuten verfehlte aber seine Wirkung nicht. Die Blaugrana hatten zwar häufiger den Ball, der Glaube, das Spiel noch zu drehen, war den Katalanen aber nicht mehr anzumerken.

Unter der Anzeige geht's weiter

Torfolge

1:0 Hernández (50.): Einen starken Goretzka-Schuss kann ter Stegen noch zur Ecke klären. Kimmich bringt den Standard in den Sechzehner, wo Hernández aus drei Minuten völlig unbedrängt einnicken kann.

2:0 Sané (54.): Upamecano öffnet das Spiel mit einem Pass auf Sané. Der Ball kommt über Musiala erneut zum deutschen Nationalspieler, der den Ball fast schon aufreizend langsam an ter Stegen vorbei in die Maschen schiebt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Noten für den FC Bayern

Eingewechselt:

21‘ Mazraoui (1,5) für Pavard

46‘ Goretzka (2) für Sabitzer

70‘ Gnabry für Mané

80‘ Gravenberch für Musiala

80‘ Tel für Sané

Unter der Anzeige geht's weiter
Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter