Sané wechselt zum FC Bayern

Rund ein Jahr lang kämpfte der FC Bayern um Leroy Sané. Nun kann der Rekordmeister endlich Vollzug melden.

Leroy Sané im CL-Duell gegen Schalke 04
Leroy Sané im CL-Duell gegen Schalke 04 ©Maxppp

Was lange währt, wird endlich gut: Der Wechsel von Leroy Sané zum FC Bayern ist perfekt. Wie die Münchner offiziell mitteilen, unterschreibt der deutsche Nationalspieler einen Vertrag bis 2025. Als Ablöse fließen dem Vernehmen nach 49 Millionen Euro an Manchester City, elf weitere Millionen können als erfolgsabhängige Boni folgen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge sagt: „Wir sind glücklich, dass wir Leroy Sané beim FC Bayern willkommen heißen können. Er ist ein hervorragender Spieler, der seine Qualitäten in den vergangenen Jahren nachhaltig unter Beweis gestellt hat, insbesondere in der Nationalmannschaft. Unser Ziel ist es, die besten deutschen Spieler beim FC Bayern zu versammeln und die Verpflichtung von Leroy unterstreicht diesen Weg. Ich möchte Hasan Salihamidzic für die erfolgreiche Umsetzung des Transfers ein großes Kompliment aussprechen.“

Sané selbst ist voller Vorfreude: „Der FC Bayern ist ein sehr großer Verein und hat große Ziele - und diese Ziele passen auch zu mir. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und kann es kaum erwarten, mit der Mannschaft zu trainieren. Hansi Flick kenne ich noch aus der U21-Nationalmannschaft, wir hatten da eine sehr gute Beziehung. Ich möchte mit dem FC Bayern so viele Titel wie möglich gewinnen, und ganz oben steht dabei die Champions League.“

Bei City stand Sané vier Jahre lang unter Vertrag, 2016 war er für 52 Millionen Euro vom FC Schalke nach Manchester gewechselt. Die Bayern wollten Sané bereits im Sommer 2019 verpflichten. Als man sich auf dem besten Wege wähnte, verletzte sich der 24-Jährige am Kreuzband und fiel monatelang aus. Nun holt man Verpasstes nach.

Weitere Infos

Kommentare