Werder: Augustinsson hat „höhere Ansprüche“

Ludwig Augustinsson nach einem Spiel für Werder Bremen
Ludwig Augustinsson nach einem Spiel für Werder Bremen ©Maxppp

Bei Ludwig Augustinsson und dem SV Werder Bremen stehen die Zeichen auf Abschied. Auf einer Pressekonferenz im Camp der schwedischen Nationalmannschaft erklärte der EM-Fahrer nun, dass er sich erst nach dem Turnier mit einem Wechsel beschäftigen wolle, fand dann aber klare Worte. „Natürlich habe ich das“, so der Linksverteidiger auf die Frage, ob er nicht höhere Ansprüche als die zweite Liga habe.

Unter der Anzeige geht's weiter

Und weiter: „Ich möchte immer in einer Topliga auf dem höchsten Niveau spielen und ich denke, dass ich das auch in den nächsten Jahren tun werde.“ Augustinsson war 2017 für 4,5 Millionen Euro vom FC Kopenhagen nach Bremen gewechselt. Der Vertrag des 27-Jährigen an der Weser läuft noch bis 2022.

Weitere Infos

Kommentare