Eintracht: Angebot für Jakic – komplizierte Stürmersuche

Eintracht Frankfurt hat die Aktivitäten auf dem Transfermarkt noch nicht abgeschlossen. Neben Verstärkung für den Angriff wird nun auch ein neuer Sechser mit der SGE in Verbindung gebracht.

Markus Krösche ist Sportvorstand bei Eintracht Frankfurt
Markus Krösche ist Sportvorstand bei Eintracht Frankfurt ©Maxppp

Nur ein Punkt aus den ersten beiden Spielen – für Eintracht Frankfurt hätte der Start in die neue Bundesliga-Saison besser laufen können. Dazu passt, dass Markus Krösche noch geschäftig auf dem Transfermarkt agiert. Die Offensive soll Zuwachs bekommen. Und auch ein defensiver Mittelfeldspieler steht offenbar auf der Einkaufsliste des Sportdirektors.

Unter der Anzeige geht's weiter

Mit dem Abgang von André Silva (25) zu RB Leipzig hat die SGE ihren Torjäger verloren. Satte 28 Treffer steuerte der Portugiese in der vergangenen Spielzeit zum Erfolg seiner Mannschaft bei. Um den Verlust zu kompensieren, basteln die Offiziellen der Eintracht an der Verpflichtung eines neuen Topstürmers.

Vinicius will kommen

Carlos Vinicius (26) von Benfica Lissabon soll in die Mainmetropole kommen. Bislang konnten sich die Hessen mit Benfica aber nicht auf Ablösemodalitäten einigen. Die Portugiesen fordern laut ‚Sport Bild‘ 25 Millionen Euro, würden einer Leihe wohl nur zustimmen, wenn eine Kaufpflicht in den Deal integriert wird.

Der Brasilianer würde gerne zur Eintracht wechseln. Krösche hingegen möchte den 1,90 Meter großen Sturmtank dem Bericht zufolge zunächst nur ausleihen und eine Kaufplicht vermeiden. Auch die AS Rom und Klubs aus Brasilien haben offenbar ihre Fühler nach Vinicius ausgestreckt und könnten noch dazwischenfunken.

Die Situation um Gianluca Scamacca (22) von US Sassuolo ist vergleichbar. Die ‚Sport Bild‘ nennt 15 Millionen Euro als Forderung für den Italiener. Eine Summe, die Frankfurt derzeit nicht aufbringen kann oder will.

Jakic als Lösung auf der Sechs?

Ebenfalls im Gespräch bei der SGE war Khéphren Thuram (20) von der OGC Nizza. Der defensive Mittelfeldspieler ist der Bruder von Borussia Mönchengladbachs Marcus Thuram (24) und wurde zuletzt mehrfach mit der Eintracht in Verbindung gebracht. Ein Transfer passt jedoch ebenfalls nicht ins kleine Budget von Krösche.

Anders sieht es offenbar bei Kristijan Jakic (24) von Dinamo Zagreb aus. Nach Informationen der Nachrichtenseite ‚Index‘ gibt es einen Disput zwischen dem Sechser und seinem Verein. Frankfurt soll bereits ein Angebot abgegeben haben, doch Dinamo stellt sich quer, da auch Lovro Majer (23) vor dem Absprung zu Stade Rennes steht und Zagreb den Kader nicht mit zwei Abgängen schwächen will.

Die Auseinandersetzung soll so weit gegangen sein, dass Dinamo-Trainer Damir Krznar den Abräumer für das heutige Rückspiel in der Champions League Qualifikation gegen Sherriff Tiraspol (21 Uhr) aus dem Kader schmiss. Demzufolge wird ein Abgang nun realistischer, schreibt das kroatische Portal.

Weitere Infos

Kommentare