Konkrete Gespräche: Verlängert Süle doch noch?

Monatelang galt Niklas Süle als heißer Abschiedskandidat beim FC Bayern. Inzwischen haben beide Seiten aber offenbar einen Schritt aufeinander zugemacht. Es könnte zum Happy End kommen.

Niklas Süle spielt seit 2017 für Bayern
Niklas Süle spielt seit 2017 für Bayern ©Maxppp

Läuft Niklas Süle nun doch in der kommenden Saison im Trikot von Bayern München auf? Ausgeschlossen scheint das inzwischen nicht mehr, denn mittlerweile hat es nach Informationen der Münchner ‚tz‘ ein erstes konkretes Gespräch zwischen Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic und den Beratern seines Innenverteidigers gegeben.

Unter der Anzeige geht's weiter

Zwar haben beide Seiten schon vorher einen Austausch gepflegt, bisher jedoch auf rein informeller Basis. Das Abklopfen der Interessen ist nun vorbei, jetzt geht es um konkrete Vertragsinhalte wie Laufzeit und Vertrag – ein deutlicher Schritt aufeinander zu.

Nur der Auftakt

Bei dieser ersten Pokerrunde soll es nicht bleiben. Laut ‚tz‘ werden in den nächsten Wochen „weitere Gespräche zwischen allen Parteien“ folgen. Bayern scheint es ernst zu meinen – andernfalls wären die Münchner wohl auch kaum bereit, Süles Gehalt von geschätzten acht Millionen Euro auf deren zehn aufzustocken.

Klar ist jedoch ebenso, dass ein deutscher Nationalspieler wie der 26-jährige Innenverteidiger auch anderswo Interesse weckt. Vor allem die Premier League, wo er im Fokus gleich mehrerer Vereine steht, soll Süle reizen. Ein Schritt mag gemacht worden sein, aber bis zu einer Verlängerung in München ist es noch ein gutes Stück.

Weitere Infos

Kommentare