BVB-Knall: Terzic tritt zurück

von Julian Jasch - Quelle: Sky | Bild
1 min.
Edin Terzic applaudiert den BVB-Fans zu @Maxppp

Kommt es bei Borussia Dortmund zu einem Paukenschlag? Cheftrainer Edin Terzic hat offenbar seinen Rücktritt angeboten.

Aktuell tagt bei Borussia Dortmund die vielzitierte Elefantenrunde. Mit dabei sind die Bosse Lars Ricken (Geschäftsführer Sport), Sebastian Kehl (Sportdirektor), Sven Mislintat (Technischer Direktor), Berater Matthias Sammer sowie das Trainergespann bestehend aus Edin Terzic und dessen Assistenten Nuri Sahin.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nach Informationen von ‚Sky‘ könnte die Sitzung mit einem echten Paukenschlag enden. Dem Bericht zufolge hat Terzic am gestrigen Mittwochabend seinen Rücktritt angeboten. Aktuell sollen die Gespräche noch laufen. Ein deutlicher Wink: Auch BVB-Justiziar Dr. Robin Steden ist involviert.

Lese-Tipp Nach Guirassy: Drei weitere BVB-Zugänge auf der Matte?

In trockenen Tüchern ist deshalb noch nichts. Eigentlich sitzt Terzic aufgrund des Erfolgs in der Champions League fest im Sattel und hat noch Vertrag bis zum nächsten Jahr. Möglicherweise führt der Clinch mit Innenverteidiger Mats Hummels (35) zur großen Kehrtwende.

Unter der Anzeige geht's weiter

Update (12:38 Uhr): Der ‚Bild‘ zufolge könnte Sahin auf Terzic folgen, sollte dieser seinen Hut nehmen. Sven Bender würde Co-Trainer bleiben.

Update (12:44 Uhr): Die Meldungen überschlagen sich: Laut ‚Bild‘ steht inzwischen fest, dass Terzic den Hut nehmen soll.

Unter der Anzeige geht's weiter

Update (13:00 Uhr) Jetzt ist es auch schon offiziell: Edin Terzic tritt als Trainer von Borussia Dortmund zurück.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter