Lazio im Check: Was die Bayern erwartet

Am Abend startet der FC Bayern ins Achtelfinale der Champions League. Mit Lazio Rom wartet auf den personell angeschlagenen Titelverteidiger eine harte Nuss. FT macht den Gegnercheck.

Top-Torjäger: Ciro Immobile und Robert Lewandowski
Top-Torjäger: Ciro Immobile und Robert Lewandowski ©Maxppp

Die Form

Lazio Rom ist Tabellensechster in Italien. Acht der vergangenen zehn Pflichtspiele gewannen die Himmelblauen. Niederlagen setzte es gegen die Top-Teams Atalanta Bergamo (2:3) und Inter Mailand (1:3). Die Champions League-Vorrunde schloss Lazio mit zehn Punkten als Zweiter hinter Borussia Dortmund ab.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der Trainer

Simone Inzaghi

Simone Inzaghi, Bruder von Sturmlegende Filippo, ist bereits seit 2016 im Amt. Ungewöhnlich lange, gerade für italienische Verhältnisse. Zweimal wurde Inzaghi Fünfter, einmal Achter und in der vergangenen Saison gelang mit Rang vier erstmals seit 2007 der Sprung in die Champions League.

Stärken

Miroslav Klose spielte von 2011 bis 2016 bei Lazio. Im Interview mit dem ‚kicker‘ warnt der heutige Co-Trainer des FC Bayern: „Wir müssen auf das gegnerische Umschaltspiel achten, das ist Lazios Stärke.“ Zudem erwähnt Klose Lazios „Kombinationen von hinten heraus“.

Schwächen

Begegnen könne man Lazio insbesondere mit intensivem Pressing – eine Paradedisziplin der Bayern. Der Rekordmeister müsse „Druck machen“, schließlich sei Lazio „Gegnerdruck nicht gewohnt“. In der Serie A agieren die meisten Teams eher abwartend.

Der Torjäger

Ciro Immobile 2021

Mit Robert Lewandowski (32) und Ciro Immobile (31) treffen die beiden besten Torjäger der vergangenen Saison aufeinander. Am Ende ließ Immobile den Weltfußballer sogar hinter sich – in der aktuellen Spielzeit liegt Lewandowski klar vorne. Übrigens: Immobile kam 2014 als Lewandowskis Nachfolger zu Borussia Dortmund – ein Missverständnis, wie sich später herausstellen sollte.

Der Spielmacher

Luis Alberto

FC Sevilla, FC Barcelona, FC Liverpool und andere: Schaut man auf die Vita von Luis Alberto (28), wird klar, dass der offensive Mittelfeldspieler kicken kann. So richtig glücklich wurde der Spanier aber erst bei Lazio, für das er seit 2016 zaubert und aus dem Team von Simone Inzaghi nicht wegzudenken ist.

Der Begehrte

Sergej Milinkovic-Savic 1920

1,91 Meter groß, eine echte Kante und dennoch begnadet im Umgang mit dem Ball: Sergej Milinkovic-Savic (25) ist ein Mittelfeldspieler, wie man ihn nur selten auf Top-Niveau findet. In den vergangenen Jahren wurde der Serbe quasi durchgehend bei Elite-Klubs gehandelt – hält den Laziali aber bis heute die Treue.

Der Ex-Bayer

Pepe Reina 2021

Auch ein ehemaliger Spieler des FC Bayern steht in Lazios Kader – genauer gesagt im Tor. Pepe Reina (38) verbrachte die Saison 2014/15 hinter Manuel Neuer auf der Münchner Bank und tingelte im Anschluss durch Europa. Seit Sommer spielt er für Lazio und vertritt dort die dauerverletzte Nummer eins Thomas Strakosha (25).

Erfahrung ist Trumpf

Beim 1:0-Sieg gegen Sampdoria Genua am Samstag hatte Lazios Startelf ein stolzes Durchschnittsalter von 30,9. Neben Reina und Immobile zählen auch Francesco Acerbi (33), Mateo Musacchio (39), Lucas Leiva (34), Senad Lulic (35), Marco Parolo (36) und Felipe Caicedo (32) zum alten Eisen.

Die möglichen Aufstellungen

Lazio Rom:

FC Bayern:

Weitere Infos

Kommentare