FC Bayern: Kopf-an-Kopf-Rennen um Zirkzee

Bayerns Joshua Zirkzee will die Rückrunde leihweise bei einem anderen Klub bestreiten, um mehr Spielzeit zu erhalten. Neben dem FC Everton liegt noch ein zweiter Klub gut im Rennen um den Sturm-Youngster.

Joshua Zirkzee mit US-Talent Chris Richards
Joshua Zirkzee mit US-Talent Chris Richards ©Maxppp

Vieles deutet inzwischen darauf hin, dass Joshua Zirkzee die Saison nicht in der Bundesliga zu Ende spielen wird. Bayern München wird sein 19-jähriges Stürmer-Talent für mehr Spielzeit ausleihen, dafür kommen mittlerweile aber weder Eintracht Frankfurt noch der 1. FC Köln infrage. Es läuft auf einen Wechsel ins Ausland hinaus.

Unter der Anzeige geht's weiter

Schon seit einigen Tagen bemüht sich der FC Everton redlich um ein Zirkzee-Gastspiel. Doch laut dem italienischen Transfermarkt-Insider Fabrizio Romano ist ein Wechsel an die Merseyside längst nicht ausgemacht. Demnach verhandeln die Münchner derzeit nicht nur mit den Toffees, sondern auch mit dem italienischen Erstligisten Parma Calcio.

Nach Romanos Angaben schreiten Bayerns Verhandlungen mit beiden Klubs voran – alles sieht nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen aus. In wenigen Tagen dürfte Klarheit herrschen, ob Zirkzee die Spielzeit auf der Insel oder dem Stiefel beendet.

Weitere Infos

Kommentare