Bayern-Sensation? Nagelsmann offen für Rückkehr

von Georg Kreul - Quelle: Welt
2 min.
Julian Nagelsmann @Maxppp

Beim FC Bayern sucht man nach der geeigneten Lösung für die Nachfolge von Trainer Thomas Tuchel. Offenbar liebäugelt Bundestrainer Julian Nagelsmann mit einer Rückkehr auf die Bayern-Bank.

Kommt es beim FC Bayern zur ganz großen Überraschung bei der Trainerfrage? Denn dazu könnte es laut dem Journalisten Christian Falk offenbar kommen. Denn Bundestrainer Julian Nagelsmann kann sich offenbar vorstellen, zum FC Bayern zurückzukehren.

Unter der Anzeige geht's weiter

Gegenüber der ‚Welt‘ sagte der ‚Sport Bild‘-Chef: „Sein Management klopft ein bisschen die ausländischen Topklubs ab, deshalb auch die Gerüchte um Liverpool, an denen wie ich gehört habe, nicht viel dran ist. Was ich allerdings auch gehört habe, dass Julian Nagelsmann sehr wohl eine Rückkehr im Auge hat. Es würde ihn reizen. Gerade nachdem die alte Führung ihn rausgeworfen hat, durch die Vordertür wieder reinzugehen.“

Lese-Tipp Sané mit Prognose für das Arsenal-Spiel

Gleichzeitig schränkt Falk aber auch ein: „Julian Nagelsmann und Bayern ist nicht ausgeschlossen, allerdings nur die Lösung, wenn Alonso letztlich nicht klappt.“ Es wäre dennoch eine faustdicke Überraschung, sollte es zur zweiten Nagelsmann-Ära bei den Bayern kommen. Schließlich lief die vorzeitige Trennung im vergangenen Jahr recht unharmonisch ab.

Unter der Anzeige geht's weiter

Keine Trennung im Guten

Erst am vergangenen Freitag hatte Nagelsmann offen über sein Aus in München gesprochen: „Das, was nach einer Trennung nach außen kommuniziert wird, hat mit der Realität wenig zu tun. Im Fußball geht es nicht immer supernett zu. Da hilft es auch nichts, wenn man ein gutes Verhältnis zu den Entscheidungsträgern hat. Und das hatte ich zu Oliver Kahn und zu Hasan Salihamidzic. Wir haben besprochen, wie wir gemeinsam damit umgehen wollen, wenn ein Worst-Case-Szenario eintritt. Aber dann war doch alles anders.“

Mittlerweile ist die sportliche Führung beim deutschen Rekordmeister aber eine andere. Zudem hat Klubpatron Uli Hoeneß wieder das Sagen. Der 72-Jährige hatte Nagelsmanns Entlassung in der Vergangenheit mehrfach als unklug bezeichnet. Hoeneß soll inzwischen wieder mehr Mitspracherecht bei der Trainerentscheidung eingeräumt werden als noch zur Zeit der Tuchel-Verpflichtung.

Unter der Anzeige geht's weiter

Auch wenn nach wie vor – und auch von Falk angemerkt – der Name von Xabi Alonso ganz oben auf der Bayern-Liste steht, könnte es schlechtere Umstände für eine Nagelsmann-Rückkehr nach München geben. Zumindest sehnt man sich bei den Bayern ausdrücklich nach einer längerfristigen Trainerlösung – die hatte man einst mit Nagelsmann und dessen Fünfjahresvertrag in Sinn.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter