BVB-Testspiel: Bellingham mit starkem Debüt

Im ersten Testspiel der Sommervorbereitung zeigte sich Borussia Dortmund keineswegs eingerostet. Die Offensive um Haaland, Sancho und Co. lief gegen den SCR Altach direkt wieder auf Hochtouren. Neuzugang Jude Bellingham lieferte beim 6:0-Sieg ein starkes Debüt für Schwarz-Gelb.

Bellingham beim Testspiel gegen den SCR Altach
Bellingham beim Testspiel gegen den SCR Altach ©Maxppp

Wer dachte, dass der erst 17-jährige Jude Bellingham Anlaufschwierigkeiten bei seinem neuen Klub Borussia Dortmund haben wird, wurde beim 6:0-Sieg im Testspiel gegen den SCR Altach eines Besseren belehrt. Das 1:0 von Giovanni Reyna leitete der Engländer mit seinem Gegenpressing nach einem Altach-Abstoß selbst ein. Es war eine der vielen Offensivaktionen des Youngsters.

Unter der Anzeige geht's weiter

Mitspieler suchten den Teenager bei fast jedem Spielaufbau, dafür ließ er sich auch das ein oder andere Mal zwischen die Innenverteidiger fallen. Selbst von gleich mehreren pressenden Gegenspielern war Bellingham nicht aus der Ruhe zu bringen und gab seinen Mitspielern Anweisungen für die nächste Anspielstation. Lediglich ein eigener Treffer fehlte zum perfekten Einstand.

Trainer Lucien Favre lobte nach dem Spiel: „Jude Bellingham war gut. Er muss vor der Abwehr spielen. Das ist nicht einfach, wenn man 17 ist. Er war an fast allen Toren beteiligt. Er ist in den richtigen Momenten nach vorne gegangen. Das ist wichtig. Er spürt, wenn er seine Position verlassen muss und hat das gut gemacht. Es ist wichtig, dass wir Mittelfeldspieler haben, die das Spiel beschleunigen und den letzten Pass spielen können.“

Haaland in Topform

Auch Erling Haaland legte gegen Altach los wie die Feuerwehr. Der Norweger zeigte sich spritzig und kaum aufzuhalten, sobald er zum Sprint ansetzte. Das 2:0 erzielte der Linksfuß per Elfmeter, der Treffer zum 3:0 wurde dem 20-Jährigen nach einem Bellingham-Zuspiel per Hacke aufgelegt.

Auch Jadon Sancho brachte viel Spielfreude ins BVB-Spiel. Der Offensivspieler tanzte die Abwehr der Österreicher regelmäßig aus und verpasste nach einem fulminanten Solo in der 30. Spielminute, bei dem er zwei Verteidiger sowie den Torhüter austanzte, den Treffer zum 2:0. Ebenfalls sehr stark in der ersten Halbzeit: Manuel Akanji.

Meunier fügt sich nahtlos ein

Nach dem Halbzeitwechsel kam mit Thomas Meunier Dortmunds zweiter Neuzugang zum Einsatz. Der Belgier hatte bei dem dominanten Auftritt der Dortmunder seine Seite gut im Griff und schaltete sich regelmäßig in die Offensive ein. Beim 5:0-Treffer von Emre Can lieferte der 28-Jährige den Assist.

Aufstellung erste Halbzeit: Hitz – Morey, Piszczek, Akanji, Schulz – Delaney, Bellingham – Sancho, Pherai, Reyna – Haaland

Aufstellung zweite Halbzeit: Unbehaun – Meunier, Can, Zagadou, Guerreiro – Raschl, Witsel – Passlack, Brandt, Hazard – Wolf

Torfolge: 1:0 Reyna (14‘), 2:0 Haaland (36‘), 3:0 Haaland (45‘+2), 4:0 Hazard (75‘), 5:0 Can (85‘), 6:0 Brandt (90‘)

Weitere Infos

Kommentare