Guirassy: Spur nach Madrid

von Lukas Hörster - Quelle: as
1 min.
Serhou Guirassy jubelt @Maxppp

Schon im Winter klopften zahlreiche Topklubs bei Serhou Guirassy an. Der Toptorjäger blieb dem VfB Stuttgart allerdings erhalten. Folgt nun im Sommer der große Karrieresprung?

„Wir diskutieren das ja schon seit zwei Jahren. Es waren zwei Wechselperioden und er ist jeweils geblieben. Wenn wir jetzt die Champions League erreichen, vielleicht überlegt er es sich dann nochmal“, wollte Fabian Wohlgemuth zuletzt gegenüber ‚Sky‘ die Hoffnung auf einen Verbleib von Toptorjäger Serhou Guirassy nicht aufgeben.

Unter der Anzeige geht's weiter

Doch aus den Worten des Sportvorstands des VfB Stuttgart war auch abzulesen: Eigentlich plant Guirassy den nächsten Karriereschritt. Die Ausstiegsklausel über 20 Millionen Euro im Sommer ist angesichts von 25 Bundesliga-Toren in 23 Spielen nahezu lächerlich niedrig. Das weiß halb Europa.

Lese-Tipp Günstige Ausstiegsklausel: Stuttgart verpflichtet Chabot

Stellt sich die Frage, welcher Klub den Zuschlag erhält. FT weiß längst vom Interesse von Manchester United, der AS Rom, des AC Mailand und Newcastle United. Hartnäckig halten sich auch Gerüchte um einen Guirassy-Transfer zum FC Bayern, wohin Guirassy aber nicht nur als Backup für Harry Kane (30) wechseln will.

Unter der Anzeige geht's weiter

Umbruch bei Atlético Madrid?

Nun ergibt sich eine weitere Spur: Wie die ‚as‘ berichtet, ist der 28-Jährige ein Transferziel für Atlético Madrid. Bei den Colchoneros könnte im Sommer ein Umbruch im Sturm anstehen. Bei Álvaro Morata (31), Memphis Depay (30) und Ángel Correa (29) ist die Zukunft jeweils unsicher. Guirassy sei daher eine große Marktchance für Atlético.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter