Höwedes: Leidenschaft wiegt mehr als Geld

von Matthias Rudolph
1 min.

Für Benedikt Höwedes ging es bei seiner Zukunftsplanung nicht vornehmlich um finanzielle Aspekte. „In dieser Hinsicht bin ich ein bisschen Fußballromantiker. Für mich zählt auch die Leidenschaft, einem bestimmten Team- und Vereinsgefüge anzugehören. Natürlich geht es auch ums Geld. Aber ich muss auch nicht immer noch mehr und mehr verdienen“, gibt der Innenverteidiger vom FC Schalke 04 im Gespräch mit dem ‚kicker‘ zu Protokoll.

Unter der Anzeige geht's weiter

Ein Wechsel zu einem anderen Verein kam für Höwedes daher nicht infrage: „Ich will mit Schalke 04 etwas holen. Ich glaube weiterhin, dass wir uns in diese Richtung entwickeln können, auch wenn ich weiß, wie schwierig das in der Bundesliga ist. Doch ein Titel mit Schalke hätte einfach noch mal einen viel größeren Stellenwert als ein Titel mit Bayern. Das haben wir schon beim Pokalsieg 2011 gespürt.“

Lese-Tipp Schalke: Kral-Verbleib dank der FIFA?
Unter der Anzeige geht's weiter
Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter