Eintracht: Fabián und Allan vor dem Abflug

Vier Neuzugänge und sechs Abgänge hat Eintracht Frankfurt in diesem Winter zu verzeichnen – noch nicht das Ende der Fahnenstange. Marco Fabián und Allan lassen die Mainmetropole wohl hinter sich.

Marco Fabián darf sich einen neuen Klub suchen
Marco Fabián darf sich einen neuen Klub suchen ©Maxppp

Bei Eintracht Frankfurt spielt Marco Fabián seit Monaten keine Rolle mehr. Nun winkt der Neustart in den Vereinigten Staaten. Nach Informationen von ‚ESPN‘ befindet sich der Mexikaner in finalen Verhandlungen mit dem MLS-Klub Philadelphia Union. Die Saison in den USA startet erst Anfang März, das Transferfenster ist bis zum 7. Mai geöffnet.

Unter der Anzeige geht's weiter

Allzu hoch wäre die Ablöse für Fabián, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, wohl nicht. Nur zwei Pflichtspieleinsätze zu Saisonbeginn erhielt der Offensivspieler von Adi Hütter. Schon im Sommer strebten die Eintracht und der 29-Jährige eine Trennung an, ein Transfer zu Fenerbahce scheiterte auf der Zielgeraden.

Allan in die Heimat

Die Koffer packen könnte auch der Brasilianer Allan. ‚Fox Sports‘-Journalist Fabio Azevedo berichtet, dass der 21-jährige Mittelfeldspieler am heutigen Mittwoch in Rio de Janeiro erwartet wird, um seinen Medizincheck bei Fluminense zu absolvieren.

Demnach wird Allan zunächst für sechs Monate ausgeliehen. Auch aktuell ist der Linksfuß nur an die SGE verliehen, besitzt noch einen Vertrag beim FC Liverpool. Für Frankfurt kam Ex-Herthaner Allan in dieser Saison auf magere 174 Einsatzminuten.

Weitere Infos

Kommentare