Osnabrück: Folgt Herzog auf Thioune?

Andreas Herzog ist momentan ohne Job
Andreas Herzog ist momentan ohne Job ©Maxppp

Der ehemalige israelische Nationaltrainer Andreas Herzog ist ein Kandidat auf das Amt des Cheftrainerpostens beim VfL Osnabrück. Das berichtet die ‚DeichStube‘. Der Zweitligist ist auf der Suche nach einem Nachfolger für den zum Hamburger SV abgewanderten Daniel Thioune.

Unter der Anzeige geht's weiter

Für Herzog wäre es das erste Engagement bei einem Klub. Bislang arbeitete der frühere Profi des SV Werder Bremen ausschließlich für Nationalverbände. Für Österreich und die USA war der 51-Jährige als Assistenztrainer tätig. Von 2018 bis zum vergangenen Juni betreute Herzog die Nationalmannschaft von Israel, verpasste die Qualifikation für die Europameisterschaft allerdings deutlich.

Weitere Infos

Kommentare