BVB: Volle Rückendeckung für Rose

Die Zusammenarbeit von Marco Rose und Borussia Dortmund entpuppte sich noch nicht als Liebesbeziehung. Trotzdem stärkt Hans-Joachim Watzke dem Trainer den Rücken.

Marco Rose grübelt
Marco Rose grübelt ©Maxppp

Marco Rose darf sich seines Trainerjobs bei Borussia Dortmund sicher sein. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke unterstreicht gegenüber der ‚Sport Bild‘: „Marco Rose steht bei Borussia Dortmund in keinster Weise zur Disposition.“

Unter der Anzeige geht's weiter

In den vergangenen Wochen musste sich der Coach zunehmender Kritik stellen. Hauptverantwortlich dafür ist insbesondere das enttäuschende Abschneiden in den Pokalwettbewerben.

Platz zwei in der Liga

Dass der BVB trotzdem an Rose festhält, liegt laut der ‚Sport Bild‘ insbesondere an der ordentlich Bundesliga-Saison. Platz zwei ist fest zementiert, der Rückstand auf den FC Bayern beträgt allerdings schon neun Punkte.

Rose war im Sommer für fünf Millionen Euro Ablöse von Borussia Mönchengladbach nach Dortmund gekommen. Seine Bilanz seitdem: 36 Spiele, 21 Siege, drei Remis und schon satte zwölf Niederlagen.

Weitere Infos

Kommentare