FC Bayern: Rummenigge löst Vertrag vorzeitig auf

von Lukas Hörster - Quelle: Bild | Welt
1 min.
Karl-Heinz Rummenigge hört auf beim FC Bayern @Maxppp

Karl-Heinz Rummenigge hatte seit Jahren das Sagen beim FC Bayern. Nun geht der Europameister von 1980 früher in Rente als gedacht.

Karl-Heinz Rummenigge scheidet offenbar früher als gedacht als Vorstandsvorsitzender des FC Bayern aus. Wie die Springer-Medien ‚Bild‘ und ‚Welt‘ berichten, hat der bisherige Klub-Boss seinen ursprünglich noch bis Jahresende datierten Vertrag vorzeitig zum 30. Juni 2021 aufgelöst.

Unter der Anzeige geht's weiter

Seit geraumer Zeit war klar, dass Rummenigge zum 31. Dezember abtritt, die Nachfolge ist mit Oliver Kahn schon lange geregelt. Nun setzte sich Rummenigge aber offenbar dafür ein, dass der Staffelstab schon früher übergeben wird. „Da die kommende Saison sonst zweigeteilt gewesen wäre“, heißt es.

Lese-Tipp Entwarnung bei Coman

Seit 1991 arbeitet der heute 65-Jährige als Funktionär beim FCB. Zunächst war Rummenigge Vize-Präsident des eingetragenen Vereins, ab 2002 stieg er zum Chef der neugegründeten AG auf. Nun geht der einstige Weltklasse-Spieler wohl in Rente – wenngleich er aktuell noch als strategischer Berater der UEFA tätig ist.

Unter der Anzeige geht's weiter

UPDATE (11:53 Uhr): Nun hat der FC Bayern es offiziell bestätigt: Karl-Heinz Rummenigge gibt den Staffelstab als Vorstandsvorsitzender vorzeitig an Oliver Kahn ab.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter