25 Millionen: Gladbach bietet für David

Jonathan David ist das wohl größte Offensivtalent der belgischen Liga. Daran, dass er seine Zukunft in der Bundesliga sieht, ließ der Kanadier zuletzt keine Zweifel aufkommen. Borussia Mönchengladbach hat nun ein Angebot eingereicht.

Jonathan David im Trikot von KAA Gent
Jonathan David im Trikot von KAA Gent ©Maxppp

„Es ist Zeit, dass ich weiterziehe und irgendwo hingehe, wo ich mich weiterentwickeln kann und mein Potenzial voll ausschöpfen kann“, ließ Jonathan David von KAA Gent vor einem Monat verlauten, „die Liga, die am besten zu mir passen würde, ist die Bundesliga.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Dass der talentierte Kanadier derart offensiv mit einem Transfer noch Deutschland flirtet, ließ bereits einige Klubs aufhorchen. Laut den ‚Het Laatste Nieuws‘ nahmen bereits Bayern München, Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach in den vergangenen Monaten Kontakt zu den Beratern des 20-Jährigen auf.

Auch der FC Arsenal, Manchester United, Olympique Lyon, der FC Porto, Ajax Amsterdam sowie der AC und Inter Mailand sollen Interesse zeigen, haben aber aufgrund Davids klarer Bundesliga-Präferenz keine Chance.

Gladbacher Angebot

Im Poker um das Offensivtalent am weitesten scheint derzeit Mönchengladbach zu sein. Der belgischen Zeitung zufolge haben die Fohlen Gent ein Angebot in Höhe von 25 Millionen Euro unterbreitet. Für die Borussen würde David damit zum teuersten Neuzugang aller Zeiten werden. Bisheriger Rekordhalter ist Alassane Plea, der 2018 für 23 Millionen vom OGC Nizza kam.

Dennoch ist fraglich, ob die gebotene Summe ausreicht. Gents Preisvorstellungen sollen zwischen 30 und 35 Millionen Euro liegen. Dass die Gladbacher – oder auch andere Bundesliga-Klubs – in Zeiten von Corona bereit sind, diese Forderungen zu erfüllen, ist zweifelhaft. Die Parteien werden sich annähern müssen, solange Gent es vermeiden möchte, einem wechselwilligen Spieler den Abschied zu verwehren.

Weitere Infos

Kommentare