Unterschriftsreif: Bürki vor BVB-Verlängerung

Borussia Dortmund und Roman Bürki arbeiten trotz der Coronakrise an einer Vertragsverlängerung. Schon in Kürze soll der Schlussmann der Schwarz-Gelben einen neuen Kontrakt unterschreiben.

Roman Bürki steht beim BVB im Kasten
Roman Bürki steht beim BVB im Kasten ©Maxppp

Roman Bürki wird in Kürze seinen Vertrag bei Borussia Dortmund verlängern. Laut der ‚Bild‘ hat der Schlussmann einen fertigen Vierjahresvertrag vorliegen. Die Unterschrift des 29-jährigen Schweizers sei „nur noch Formsache“. Das aktuelle Arbeitspapier läuft 2021 aus.

Unter der Anzeige geht's weiter

Neben der großzügigen Laufzeit darf sich Bürki über eine Gehaltserhöhung freuen. So soll das Jahresgehalt statt der bisherigen 3,5 künftig etwas mehr als vier Millionen Euro betragen.

Wegen der aktuellen Coronakrise hatte der BVB die Verhandlungen mit seiner Nummer eins zunächst ausgesetzt. „Wir haben uns darauf verständigt, dass wir erst nach dieser schwierigen Zeit wieder sprechen“, teilte Bürki noch Anfang des Monats mit. Scheinbar will man beim BVB nicht zu viel Zeit verstreichen lassen.

UPDATE (16:22 Uhr): Laut Michael Zorc steht die Vertragsverlängerung mit Torhüter Roman Bürki nicht unmittelbar bevor. „Es gibt keinen neuen Stand. Wir sind mit Roman grundsätzlich im Gespräch, haben das Thema wegen der Coronakrise aber erst einmal ausgesetzt. Beide Seiten wollen aber weiterhin zu einer Einigung kommen und können sich das gut vorstellen“, so der Manager von Borussia Dortmund laut der ‚WAZ‘.

Weitere Infos

Kommentare