Boateng stellt Bayern-Verbleib in Aussicht

Schon im vergangenen Sommer hätte Jérôme Boateng den FC Bayern München gern verlassen. Zwangsläufig gilt der 31-Jährige gemeinhin auch für den Transfermarkt 2020 als Abschiedskandidat. Boateng selbst scheint das nicht zwingend so zu sehen.

Die Zukunft von Jérôme Boateng ist offen
Die Zukunft von Jérôme Boateng ist offen ©Maxppp

Für Jérôme Boateng ist ein Abschied vom FC Bayern offenbar noch nicht besiegelt. „Der Verein muss sowieso auf mich zukommen. Ich muss nicht auf Teufel komm' raus weg vom FC Bayern, ich habe ja noch einen Vertrag“, erklärt der 31-Jährige dem ‚kicker‘.

Unter der Anzeige geht's weiter

Boatengs Vertrag beim Rekordmeister läuft noch bis 2021. Angebote anderer Klubs liegen ihm noch nicht vor. In Zeiten von Corona, in denen Klubs europaweit die Transferplanungen auf Eis gelegt haben, überrascht das kaum.

Sogar Verlängerung möglich

Laut ‚kicker‘ ist die Zukunft des Innenverteidigers deshalb völlig offen. Ein Abgang im Sommer sei genauso möglich wie ein ablösefreier Abgang 2021 oder eine Verlängerung seines Vertrags. Vor allem das letztgennante Szenario käme einer deutlichen Überraschung gleich.

Schließlich hätte Boateng die Münchner gern schon im vergangenen Sommer verlassen. Sein Transfer zu Juventus Turin scheiterte jedoch auf der Zielgeraden. Seitdem gilt er trotz steigender Formkurve als Abschiedskandidat an der der Säbener Straße.

Weitere Infos

Kommentare