Conte & Inter vor der Zerreißprobe – kommt jetzt Allegri?

Wie in Italien berichtet wird, befindet sich die noch junge Ehe zwischen Inter Mailand und seinem Trainer Antonio Conte in einer schweren Krise. Schon wird ein prominenter Nachfolger gehandelt.

Antonio Conte ist der Trainer von Inter Mailand
Antonio Conte ist der Trainer von Inter Mailand ©Maxppp

Gehen Inter Mailand und Trainer Antonio Conte bereits nach einer Saison wieder getrennte Wege? Laut einem Bericht von ‚Sky Italia‘ kein undenkbares Szenario. Demnach fordert Conte von den Bossen größeren Schutz vor öffentlicher Kritik für seine Mannschaft – bislang sei in erster Linie er es gewesen, der als „Blitzableiter“ herhalten musste. Ferner müsse sich Inter „in allen Bereichen verbessern“.

Unter der Anzeige geht's weiter

Auch nach einem Bericht der Redaktion von Gianluca Di Marzio kriselt es zwischen dem 51-jährigen Übungsleiter und den Verantwortlichen um Vorstandschef Giuseppe Marrotta. Nun muss sich zeigen, ob die Differenzen überbrückbar sind oder nicht. Unter den aktuellen Gegebenheiten erscheint eine weitere Zusammenarbeit jedenfalls schwierig.

Ein potenzieller Nachfolger wird bereits von der ‚Tuttosport‘ und ‚Gazzetta dello Sport‘ ins Gespräch gebracht: Massimiliano Allegri ist derzeit der prominenteste italienische Name auf dem Trainermarkt. Der 52-Jährige stand bis vor einem Jahr bei Juve unter Vertrag, wo er 2014 schon einmal auf Conte gefolgt war. Allegri wurde mit der Alten Dame fünfmal Meister und erreichte zwei Champions League-Finals.

Weitere Infos

Kommentare