BVB: Keine Anfragen für Schulz

Nico Schulz mit Trainingsjacke
Nico Schulz mit Trainingsjacke ©Maxppp

Dass Borussia Dortmund Nico Schulz von der Gehaltsliste bekommt, wird immer unwahrscheinlicher. Nach Informationen der ‚Ruhr Nachrichten‘ hat sich bei Sportdirektor Sebastian Kehl noch kein Klub nach dem Linksverteidiger erkundigt. Dessen Situation ist unverändert: Er kann den BVB verlassen.

Unter der Anzeige geht's weiter

In den vergangenen Tagen sorgte Schulz abseits des Platzes für Negativ-Schlagzeilen. Der 29-Jährige sah sich mit einer Strafanzeige wegen häuslicher Gewalt konfrontiert, mischt inzwischen aber wieder im Mannschaftstraining mit. Sein Vertrag in Dortmund ist bis 2024 datiert.

Weitere Infos

Kommentare