Wintertransfer: Zwei Klubs buhlen um Toljan

Jeremy Toljan steckt beim BVB in einer schwierigen Situation. Zwei Klubs haben die Fährte aufgenommen und würden den Außenverteidiger gerne an Bord holen. Im Januar öffnet das Wintertransferfenster.

Jeremy Toljan ist beim BVB hinten dran
Jeremy Toljan ist beim BVB hinten dran ©Maxppp

Als frischgebackener U21-Europameister und Shootingstar wechselte Jeremy Toljan im Sommer 2017 von der TSG Hoffenheim zu Borussia Dortmund. Es sollte der nächste Karriereschritt für den pfeilschnellen Rechtsverteidiger werden.

Unter der Anzeige geht's weiter

Doch gut ein Jahr später lässt sich konstatieren: Toljan steckt beim BVB in der Krise. Unter Lucien Favre erhielt er bislang keine Chance, sich bei den Profis zu bewähren. Sommerneuzugang Achraf Hakimi hat ihm die Rolle als polyvalenter Außenverteidiger abgeluchst. Und mit Blick auf dessen bärenstarke Leistungen sieht Favre selbstredend keine Grund, an dieser Konstellation etwas zu ändern.

Inter und Betis wollen Toljan

In Vergessenheit geraten ist Toljan dennoch nicht – ganz im Gegenteil. Nach FT-Informationen bekunden Inter Mailand und Betis Sevilla Interesse an dem inzwischen 24-Jährigen, der vor rund eineinhalb Jahren bis 2022 bei der Borussia unterschrieben hatte.

Ein Wechsel ins Ausland könnte Toljans Karriere neu ankurbeln. Rein fußballerisch sind alle Voraussetzungen vorhanden: Geschwindigkeit, Technik, Drang nach vorne. Doch zu lange Zeit ohne Spielpraxis ist Gift für einen jungen Spieler, der seine Zukunft noch vor sich hat. Mit Inter und Betis bieten sich zwei interessante Alternativen.

Weitere Infos

Kommentare