Tuchel übernimmt bei Chelsea

Nach Rekordausgaben im vergangenen Sommer peilte der FC Chelsea den Titelkampf an. Stattdessen drohen die Blues nun den Anschluss zu verlieren. Als Konsequenz musste Frank Lampard seinen Hut nehmen. Thomas Tuchel soll die Londoner nun wieder auf Kurs bringen.

Thomas Tuchel gewann mit PSG sechs Titel in zwei Jahren
Thomas Tuchel gewann mit PSG sechs Titel in zwei Jahren ©Maxppp

Der FC Chelsea hat einen Nachfolger für den entlassenen Cheftrainer Frank Lampard gefunden. Wie die Londoner bekanntgeben, wird Thomas Tuchel das Starensemble um Kai Havertz und Timo Werner künftig betreuen. Tuchel erhält einen Vertrag bis 2022, dem Vernehmen nach besteht darüber hinaus eine beidseitige Option auf eine Verlängerung des Kontrakts bis 2023.

Unter der Anzeige geht's weiter

Tuchel freut sich auf die neue Aufgabe und drückt seine Wertschätzung gegenüber dem ehemaligen Coach Frank Lampard aus: „Ich möchte dem FC Chelsea für sein Vertrauen in mich und meine Mitarbeiter danken. Wir alle haben den größten Respekt vor der Arbeit von Lampard. Gleichzeitig kann ich es kaum erwarten, mein neues Team kennenzulernen und in der aufregendsten Liga des Fußballs zu spielen. Ich bin dankbar, Teil der Chelsea-Familie zu sein.“

Unter Vorgänger Lampard gewann Chelsea nur zwei der vergangenen acht Ligaspiele. Auf Platz neun stehend beträgt der der Rückstand auf Tabellenführer Manchester United elf Punkte. Dorthin soll Tuchel den Klub wieder führen.

Der ehemalige Coach von Mainz 05, Borussia Dortmund und Paris St. Germain hat reichlich Erfahrung im Umgang mit einem mit zahlreichen Stars bespickten Kader. Zudem hofft man an der Stamford Bridge, dass Tuchel als deutschsprachiger Trainer dem bislang enttäuschenden Duo Werner und Havertz wieder in die Spur helfen kann.

Weitere Infos

Kommentare