Haaland-Doppelpack beim Comeback: Als wäre er nie weg gewesen

Mit Erling Haaland läuft es einfach für Borussia Dortmund. Nach wochenlanger Verletzungspause ist der norwegische Stürmerstar direkt wieder doppelt zur Stelle.

Erling Haaland jubelt gegen Mainz 05
Erling Haaland jubelt gegen Mainz 05 ©Maxppp

Zugegeben: Erling Haaland hat schon schwierigere Treffer erzielt als jenes 2:0-Elfmetertor gegen Mainz 05. Mittig und hart geschossen, vorbei am nach links springenden Mainz-Keeper Robin Zentner – gut gepokert und für die Vorentscheidung gesorgt. Kurz vor Schluss ließ der Norweger dann auch noch seinen zweiten Treffer zum 3:1-Endstand folgen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die hartnäckigen Muskelprobleme, die Haaland wochenlang zum Zuschauen gezwungen hatten, waren dem Norweger gegen Mainz kaum anzumerken. Der 21-Jährige spielte bei seinem Comeback impulsiv und mitreißend wie man ihn kennt. Über die gesamte Spielzeit sah sich BVB-Trainer Marco Rose nicht veranlasst, seinen Superstar vom Platz zu nehmen.

Nummer acht & neun

Es sind also schon jetzt wieder 90 Minuten in Haalands Tank – eine gute Nachricht für die Borussia. Und wichtig obendrein, schließlich brechen jetzt, nach der Länderspielpause, harte weil spielreiche Wochen für den BVB an. Haalands Auftrag: Weiter so treffen wie bisher. Trotz aller Verletzungssorgen steht er schon jetzt wieder bei neun Bundesliga-Treffern in dieser Spielzeit.

Mit Haaland, so hat sich wieder mal gezeigt, sind die Dortmunder eine ganz andere Hausnummer. Es sind nicht nur die Tore, sondern auch die Wirkung auf Mit- und Gegenspieler. Einen – im wahrsten Sinne des Wortes – Boost erfuhr prompt etwa Kapitän Marco Reus (32), mit dessen fulminanten 1:0 der BVB früh auf die Siegerstraße einbog.

Nun bleibt aus Sicht der Borussia zu hoffen, dass ihre Lebensversicherung aus Norwegen fit bleibt. Vom Toreschießen kann diesen Erling Haaland nämlich wirklich nur sein eigener Körper abhalten.

Weitere Infos

Kommentare