Barça: Die 10-Millionen-Frage um Demir

Yusuf Demir startete fabelhaft in sein Abenteuer beim FC Barcelona. Mittlerweile hat sich der Himmel für den Österreicher aber merklich verdüstert. Hat der Youngster eine Zukunft im Camp Nou?

Yusuf Demir kam im Sommer von Rapid Wien nach Barcelona
Yusuf Demir kam im Sommer von Rapid Wien nach Barcelona ©Maxppp

Der Gewinner der Vorbereitung beim FC Barcelona hieß Yusuf Demir. Der 18-Jährige war ganz nah dran an der ersten Elf, stand in den ersten fünf Partien in La Liga sogar zweimal in der Startformation von Ronald Koeman. Das war mehr als die Leihgabe von Rapid Wien sich erwartet hatte. Doch es ging nicht so rosig weiter.

Unter der Anzeige geht's weiter

In den Pflichtspielen sackte Demirs Formkurve ab, der trickreiche Offensivakteur traute sich wenig zu und war somit nur Mitläufer im Starensemble der Katalanen. Mittlerweile sind Ansu Fati, Philippe Coutinho und Sergio Agüero nach ihren Verletzungen zurück und Demir sitzt draußen. In den drei jüngsten Ligaspielen schenkte Koeman ihm keine einzige Minute.

Großes Fragezeichen

Der Zeitung ‚Sport‘ zufolge ist darum auch ungewiss, ob Barça im nächsten Sommer die Kaufoption für den viermaligen Nationalspieler ziehen wird. Zehn Millionen Euro wären fällig, um Demir langfristig unter Vertrag zu nehmen. Für die finanziell gebeutelten Blaugrana kein Pappenstiel.

Noch ist viel Zeit, um die Vereinsführung zu überzeugen. Doch nur wenn Coach Koeman dem Hochbegabten Spielpraxis gibt, ist eine erneute Trendwende möglich. Der Gewinner der Vorbereitung ist davon aktuell weit entfernt.

Weitere Infos

Kommentare