Darum blieb Lautaro bei Inter

Lautaro Martínez im Einsatz für Inter Mailand
Lautaro Martínez im Einsatz für Inter Mailand ©Maxppp

Um kaum einen Spieler kursierten im abgelaufenen Transferfenster so viele Spekulationen wie um Lautaro Martínez. Von vermeintlichen Übereinkünften mit dem FC Barcelona und Real Madrid war die Rede. Berater Alberto Yaqué stellt nun gegenüber ‚TNT Sports‘ klar: „Barcelona, Madrid oder Manchester City? Alle wollten es, aber es gab nichts Konkretes.“ Das große Problem war die Ablöseforderung von Inter Mailand – unter 100 Millionen Euro wäre der 23-jährige Mittelstürmer nicht zu haben gewesen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Über die Zukunft des Argentiniers, der in den ersten drei Ligaspielen dreimal traf, sagt Yaqué: „Es wurde viel über einen Transfer gesprochen, aber dann gab es nichts Konkretes. Er hat einen Vertrag mit Inter, der Markt ist gerade erst geschlossen worden und wir haben uns bisher noch nicht zusammengesetzt, um erneut mit Inter zu sprechen.“ Bis 2023 ist Lautaro vertraglich noch an die Italiener gebunden.

Weitere Infos

Kommentare