Neuer BVB-Keeper: Zwei Favoriten aus der Bundesliga

Die Suche nach einer neuen Nummer eins läuft bei Borussia Dortmund auf Hochtouren. Offenbar soll der neue Keeper aus der Bundesliga kommen. Zwei Namen stehen auf der Wunschliste vor allen anderen.

In Jubelpose: Gregor Kobel
In Jubelpose: Gregor Kobel ©Maxppp

Schon etliche Keeper wurden mit einem Wechsel zu Borussia Dortmund im Sommer in Verbindung gebracht. Unter anderem die Namen von Koen Casteels (28, VfL Wolfsburg), Odisseas Vlachodimos (27, Benfica Lissabon), Bartlomiej Dragowski (23, AC Florenz), Alexander Nübel (24, FC Bayern) und Mike Maignan (25, OSC Lille) fielen bereits. Kein Wunder, schließlich sondiert der BVB den Markt und klopft alle Möglichkeiten ab. Eine Vorauswahl scheint nun getroffen worden zu sein.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nach Informationen der ‚Sport Bild‘ und ‚Bild‘ soll die künftige Nummer eins von einem Bundesliga-Konkurrenten kommen. So soll die Wahl der Borussen entweder auf Peter Gulacsi (30) von RB Leipzig oder auf Gregor Kobel (23) vom VfB Stuttgart fallen.

Bürki soll Platz machen

Erstgenannter ist mit einer festgeschriebenen Ablöse von 12,5 Millionen Euro etwas billiger. Für Kobel werden 15 bis 18 Millionen Euro aufgerufen. Gulacsi dürfte aber ein höheres Gehalt fordern und bringt weniger Perspektive mit.

Um einen der beiden Wunschkandidaten finanzieren zu können, muss aber zunächst Geld in die Kasse kommen. Roman Bürki (30) darf die Schwarz-Gelben offenbar für nur fünf Millionen Euro verlassen.

Weitere Infos

Kommentare