Leverkusen: Palacios-Sperre droht

Bayer Leverkusen muss womöglich in den ersten Rückrundenspielen auf Neuzugang Exequiel Palacios verzichten. Der Hintergrund: Sowohl im finalen Ligaspiel als auch in der Copa Libertadores sah der 21-jährige Mittelfeldspieler die Rote Karte. Es drohen Sperren in der Bundesliga und der Europa League.

Unter der Anzeige geht's weiter

Das muss noch abgeklärt werden“, bestätigt Bayer-Sportchef Simon Rolfes, der sich Großes von Palacios verspricht: „Er spielt schnell und häufig den vorletzten Pass. Er hat einen guten Blick für die Tiefe, spielt gute Pässe in die Schnittstellen.“ 16 Millionen Euro fließen dem Vernehmen nach an den argentinischen Klub River Plate.

Weitere Infos

Kommentare