BVB in Amsterdam: Die voraussichtliche Startelf

Am Abend tritt Borussia Dortmund bei Ajax Amsterdam an und will im dritten Spiel der Champions League-Gruppenphase den dritten Sieg einfahren. FT blickt auf die voraussichtliche Startelf.

Marco Rose ist seit Sommer 2021 Trainer beim BVB
Marco Rose ist seit Sommer 2021 Trainer beim BVB ©Maxppp

Auf Borussia Dortmund wartet am heutigen Dienstagabend ein echter Härtetest. Genau wie der BVB gewann Ajax Amsterdam seine ersten beiden Champions League-Spiele der Saison und führt auch die heimische Eredivisie an.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Wir wissen, was da auf uns zurollt. Wir haben keine Angst, aber großen Respekt. Welche Spieler da kommen und wie sie auftreten, ist schon eine geölte Maschine dort“, warnte Marco Rose auf der Pressekonferenz am Montag.

Belgier in die Startelf?

Entsprechend darf man davon ausgehen, dass der Trainer in Amsterdam auf größere Rotationen verzichten wird – auch, wenn man „viel über Belastung“ spreche. Axel Witsel könnte als Ruhepol auf der Sechs zurückkehren, Emre Can dafür weichen. Zudem winkt Thorgan Hazard ein Startelfmandat.

Ansonsten spricht vieles für jene Elf, die am Wochenende Mainz 05 mit 3:1 bezwang. Die Grundordnung dürfte mal wieder flexibel gestaltet werden. Aus dem 4-4-2 mit Raute kann in Windeseile ein 4-1-4-1 oder 4-2-3-1 werden.

So könnte der BVB spielen

Weitere Infos

Kommentare