Guardiola reagiert auf Barça-Gerüchte

Victor Font betreibt Wahlkampfwerbung mit einer möglichen Rückholaktion von Pep Guardiola. Der ManCity-Coach bezieht nun Stellung.

Seit 2016 in Manchester: City-Coach Pep Guardiola
Seit 2016 in Manchester: City-Coach Pep Guardiola ©Maxppp

Pep Guardiola hat auf die Gerüchte um eine mögliche Rückkehr zum FC Barcelona reagiert. Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel bei Sheffield United (Samstag, 13:30 Uhr) betonte der Trainer von Manchester City: „Ich bin unfassbar glücklich hier. Ich bin froh, in Manchester zu sein und ich hoffe, dass ich in dieser Saison gute Arbeit leisten und länger bleiben kann.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Vorausgegangen war eine öffentliche Erklärung von Victor Font, der sich um das vakante Präsidentschaftsamt beim FC Barcelona bewirbt. Der 48-Jährige erklärte bei ‚Sky Sports‘, er wolle ehemalige Ikonen des Klubs zurückholen – „zum Beispiel Pep Guardiola, Xavi, Iniesta oder Puyol. Es sind alles Legenden, die Barcelona lieben, im Moment aber nicht für Barça arbeiten.“

Font weiter: „Wir müssen sie zurückholen, um sicherzustellen, dass unser neues Projekt wettbewerbsfähig ist.“ Guardiolas Vertrag in Manchester jedenfalls läuft im kommenden Sommer aus. Sollte der 49-Jährige dann tatsächlich auf den Markt kommen, dürften sich aber nicht nur die Katalanen um ihn bemühen.

Weitere Infos

Kommentare