Medien: Atlético in Gesprächen mit Bürki

In Frankreich galten die AS Monaco und Olympique Marseille als Interessenten für Roman Bürki – beide entschieden sich für andere Torhüter. Geht es nun nach Spanien?

Roman Bürki spielt seit 2015 für den BVB
Roman Bürki spielt seit 2015 für den BVB ©Maxppp

Für Roman Bürki (30) könnte sich eine Wechseloption in der spanischen La Liga ergeben. Einem Bericht der ‚as‘ zufolge zeigt Meister Atlético Madrid „ernsthaftes Interesse“ am Torwart von Borussia Dortmund. Die Gespräche sollen bereits aufgenommen worden sein.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bürki, dessen Vertrag bis 2023 läuft, dürfte den BVB dem Vernehmen nach für rund fünf Millionen Euro verlassen. Nach der Verpflichtung von Gregor Kobel (23) und der Vertragsverlängerung von Marwin Hitz (33) ist der Schweizer in Dortmund außen vor.

Klar ist aber auch: Bei Atlético hat Jan Oblak (28) den Status als Nummer eins sicher, mit regelmäßigen Einsätzen könnte Bürki nicht planen. Offen ist noch, wie es mit Ersatzmann Ivo Grbic (25) weitergeht – Frankreichs Meister OSC Lille hat ein Angebot abgegeben.

Weitere Infos

Kommentare