ManCity: Mbappé „um jeden Preis“

Kylian Mbappé soll sich mit Real Madrid schon lange einig sein. Offenbar will aber auch Manchester City noch ein Wörtchen mitreden, wenn es um die Zukunft des pfeilschnellen Torjägers geht.

Kylian Mbappé ist noch bis 2022 an PSG gebunden
Kylian Mbappé ist noch bis 2022 an PSG gebunden ©Maxppp

Lionel Messi ging Pep Guardiola durch die Lappen und auch der geplante Kauf von Harry Kane kam nicht zustande. Manchester City dürfte also ein beachtliches Budget für die kommenden Transferphasen haben. Schon für den Winter haben die Skyblues angeblich große Pläne.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wie im ‚The Transfer Window Podcast‘ zu hören ist, steht die Verpflichtung von Kylian Mbappé auf der To-do-Liste. Klubbesitzer Scheich Mansour Bin Zayed al Nayhan habe den Kauf des 22-jährigen Stürmers von Paris St. Germain zur Chefsache erklärt. „Um jeden Preis“ soll Mbappé unter Vertrag genommen werden.

City hofft, dass PSG im Januar zum Verkauf gezwungen ist. Andernfalls droht ein ablösefreier Weggang im Sommer. In Paris rechnet man derweil weiterhin mit einer Vertragsverlängerung mit dem Weltmeister. Sämtliche Angebote in dieser Richtung lehnte Mbappé aber ab.

Weitere Infos

Kommentare