100 Millionen für Kolo Muani?

Randal Kolo Muani hat einen Lauf. Setzt er diesen fort, werden sich eher früher als später die ersten Interessenten melden. Eintracht Frankfurt will von einem Verkauf vorerst nichts wissen.

Randal Kolo Muani feiert einen Treffer für Frankfurt
Randal Kolo Muani feiert einen Treffer für Frankfurt ©Maxppp

Randal Kolo Muani (23) entpuppt sich für Eintracht Frankfurt schon in seiner ersten Saison als Volltreffer-Transfer. Ablösefrei kam der französische Stürmer aus Nantes, steht nach 23 Einsätzen bei 19 Torbeteiligungen (acht Tore, elf Assists) und wurde kürzlich sogar für die WM nachnominiert.

Unter der Anzeige geht's weiter

Ewig wird Kolo Muani nicht zu halten sein, setzt er seine Entwicklung konstant fort. Vorerst ist der Rechtsfuß aber langfristig an den Verein gebunden, besitzt einen bis 2027 datierten Vertrag ohne Ausstiegsklausel. „Es ist ganz sicher nicht der Plan, ihn nächsten Sommer abzugeben“, kündigte zuletzt Sportvorstand Markus Krösche an.

Die ‚Sport Bild‘ berichtet nun, dass die Eintracht erst bei Angeboten von über 60 Millionen Euro den Hörer abnehmen würde – grünes Licht für einen Verkauf wäre das natürlich noch lange nicht. Intern, berichtet das Sportblatt, besteht die Hoffnung, dass Kolo Muani eines Tages 80 bis 100 Millionen Euro in die Kassen spülen könnte.

Weitere Infos

Kommentare