FT-Exklusiv Bundesliga

Bundesliga-Duo schielt auf Camara-Verpflichtung

von Georg Kreul - Quelle: FT-Exklusiv
1 min.
Mady Camara @Maxppp

Mit dem Start ins neue Jahr stehen zahlreiche Akteure vor ihren letzten Vertragsmonaten und könnten andernorts anheuern. Ein Kandidat, den es noch diesen Januar in die Bundesliga verschlagen könnte, ist Mady Camara.

Mady Camara ist hierzulande wohl nur den Fans des SC Freiburg bekannt. Der 26-jährige Mittelfeldspieler zieht in der Zentrale von Olympiakos Piräus die Strippen. Doch auch der Guineer konnte in beiden Aufeinandertreffen mit den Freiburgern nichts an den zwei Niederlagen der Griechen ändern.

Unter der Anzeige geht's weiter

In der heimischen Super League zählt der Rechtsfuß zu den besseren Akteuren. Camara verfügt über ein gutes Kopfballspiel, einen ausgezeichneten Schuss und erfüllt alle körperlichen Attribute, um in der Mittelfeldzentrale eine gewisse Präsenz auszustrahlen.

Lese-Tipp SV Werder: Weg zurück für Keïta?

Das Problem aus Sicht von Piräus: Camaras Vertrag läuft zum Sommer aus. Einen Spieler der Güteklasse des 22-fachen Nationalspielers ohne Gegenwert zu verlieren, ist nicht im Sinne des Klubs. Nach FT-Informationen haben mehrere Vereine die Fährte von Camara aufgenommen. Aus Deutschland bekunden der SV Werder Bremen sowie der VfL Wolfsburg Interesse. Darüber hinaus haben auch Olympique Marseille sowie der FC Sevilla ihre Visitenkarte abgegeben.

Unter der Anzeige geht's weiter

Letztes Wort nicht gesprochen

In Stein gemeißelt ist die Trennung zwischen Camara und Piräus noch nicht. Der griechische Topklub will seinem Achter, der von Guinea nicht für den Afrika-Cup nominiert wurde, noch ein Vertragsangebot zur Verlängerung vorlegen. Sollte der Versuch nicht fruchten, stünde unter anderem Werder bereit. In Wolfsburg beschäftigt man sich darüber hinaus intensiv mit der Personalie von Federico Redonodo.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter