Wesley: Palmeiras' Spendenaufruf findet kaum Anklang

Der Aufruf des brasilianischen Klubs Palmeiras, für den Kauf von Wesley zu spenden, findet nahezu keinen Anklang. Dem Internetauftritt der Kampagne ‚Wesley no Verdão‘ zufolge haben die Anhänger des Vereins eine Woche nach dem Start bisher gerade einmal rund 165.000 Euro gespendet – das sind 1,8 Prozent der insgesamt benötigten 9,3 Millionen Euro.

Unter der Anzeige geht's weiter

20 Tage bleiben dem achtmaligen Meister des Landes noch, um die Ablösesumme plus Steuern und Provisionen für den Mittelfeldspieler von Werder Bremen zusammenzubekommen. Sollte diese nicht erreicht werden, stehe ein Kredit, der die Lücke schließt, in Aussicht, gab Manager Cesar Sampaio zuletzt in der brasilianischen Presse bekannt. Trotz aller Schwierigkeiten zeigte sich auch Werder-Sportchef Klaus Allofs zuletzt immer noch zuversichtlich, eine Einigung zu erzielen.



*Verwandte Themen:

Weitere Infos

Kommentare