Paukenschlag: BVB verpflichtet Kampl

Borussia Dortmund hat zwei Tage nach dem letzten Spiel der Hinserie auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Von Red Bull Salzburg stößt der slowenische Nationalspieler Kevin Kampl zum Team von Jürgen Klopp. Ein Schnäppchen ist Kampl nicht.

Kevin Kampl kommt nach Dortmund
Kevin Kampl kommt nach Dortmund ©Maxppp

Borussia Dortmund reagiert schneller als erwartet auf die desaströse Hinrunde. Wenige Stunden, nachdem der Abschied von Dong-Won Ji zum FC Augsburg bekanntgegeben wurde, verkünden die Schwarz-Gelben den Transfer des 24-jährigen Offensiv-Allrounders Kevin Kampl. Der gebürtige Deutsche kommt von Red Bull Salzburg und unterzeichnet einen Vertrag bis 2019.

Unter der Anzeige geht's weiter

Kevin Kampl ist ein im offensiven Mittelfeld vielseitig einsetzbarer Spieler, den wir schon sehr lange beobachten. Mit seiner Spielweise passt er ausgezeichnet in unser Anforderungsprofil“, freut sich Sportdirektor Michael Zorc über den Coup kurz vor Weihnachten. An Kampl waren auch Bayer Leverkusen und der FC Schalke 04 interessiert.

Auch wenn die Ablöse nicht bekanntgegeben wird, dürfte Kampl kein Schnäppchen sein. Österreichische Medien hatten zuletzt berichtet, dass die Ausstiegsklausel bei 18 Millionen Euro liegt. Laut ‚Bild‘ überweist der BVB zwölf Millionen. Ob der Transfer schon als Vorgriff für den Weggang von Marco Reus gedacht ist, bleibt Spekulation. Ebenso wie der deutsche Nationalspieler kann auch Kampl auf den Flügeln oder hinter den Spitzen agieren und paart Tempo mit Technik.

Weitere Infos

Kommentare