Bericht: Terodde gibt dem HSV einen Korb

Der Hamburger SV hat sich auf der Suche nach einem Angreifer beim 1. FC Köln eine Absage eingehandelt. Wie das ‚Hamburger Abendblatt‘ berichtet, hatte der HSV einen Transfer von Simon Terodde ins Auge gefasst. Der 31-Jährige plane jedoch nicht, Köln zu verlassen. Derweil scheint Robert Bozenik von MSK Zilina mit einem Preis von rund sechs Millionen Euro zu teuer für die Hamburger zu sein.

Gegenüber der ‚Hamburger Morgenpost‘ erklärte Sportvorstand Jonas Boldt, welches Anforderungsprofil die Neuzugänge mitbringen müssen: „Wir brauchen Spieler, die sich auskennen, das ist ein wichtiger Faktor. Spieler, die Lust darauf haben, dem HSV weiterzuhelfen und sich damit identifizieren.“ Bisher holten die Rothosen Mittelfeldspieler Louis Schaub vom 1. FC Köln und Rechtsverteidiger Louis Jordan Beyer von Borussia Mönchengladbach an die Elbe.

Empfohlene Artikel

Kommentare