City treibt Koulibaly-Verpflichtung voran

Kalidou Koulibaly im Trikot der SSC Neapel
Kalidou Koulibaly im Trikot der SSC Neapel ©Maxppp

Nach der Verpflichtung von Nathan Aké (25) treibt Manchester City den Umbau in der Abwehr weiter voran. Wie FT aus Frankreich erfuhr, planen die Citizens ein Treffen mit der SSC Neapel in der kommenden Woche, um über einen Transfer von Kalidou Koulibaly zu verhandeln. Ein erstes Angebot aus Manchester könnte bis dahin ebenfalls auf dem Tisch liegen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der 29-jährige Innenverteidiger steht seit Langem auf der Wunschliste von City-Coach Pep Guardiola und soll diesen Sommer endlich im Etihad auflauen. Ein Schnäppchen wird der Napoli-Abwehrchef jedoch nicht, bis 2023 steht Koulibaly noch unter Vertrag. „Kalidou ist ein guter Mensch, natürlich würde ich ihn nur ungern verlieren. Doch es gibt eine Zeit für alles, auch für die Trennung. Aber es liegen keine 90 Millionen auf dem Tisch“, sagte Neapel-Präsident Aurelio de Laurentiis zuletzt.

Weitere Infos

Kommentare