Leipzig bindet Haidara

RB Leipzig lässt hinsichtlich der Kaderplanung keine Zeit verstreichen. Nach der Verlängerung mit Péter Gulácsi bringen die Sachsen die nächste Vertragsverlängerung unter Dach und Fach.

Amadou Haidara im Einsatz für RB Leipzig
Amadou Haidara im Einsatz für RB Leipzig ©Maxppp

Amadou Haidara entscheidet sich für einen langfristigen Verbleib bei RB Leipzig. Wie der Bundesligist offiziell mitteilt, wurde das bis 2023 laufende Arbeitspapier des 23-jährigen Mittelfeldspielers vorzeitig bis 2025 ausgedehnt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Für Haidara war die Verlängerung eine leichte Entscheidung: „Die Entwicklung, die unsere Mannschaft, aber auch der gesamte Verein, in den letzten Jahren genommen hat, ist atemberaubend. Deshalb freue ich mich, weiterhin Teil der Erfolgsgeschichte von RB Leipzig zu sein. Seitdem ich hier bin, habe ich mich als Spieler extrem weiterentwickelt und bin auch als Mensch gereift. Mein Weg und auch der der Mannschaft ist noch nicht zu Ende. Wir haben noch viel vor und ich will meinen Beitrag dazu leisten, mit RB Leipzig weiterhin Geschichte zu schreiben.“

Im Januar 2019 war der 17-fache malische Nationalspieler für 19 Millionen Euro vom Schwesterklub RB Salzburg zu den Sachsen gewechselt. Seitdem bestritt der laufstarke Mittelfeldmotor 80 Pflichtspiele für den Bundesligisten (sieben Treffer, fünf Assists). In der kommenden Spielzeit trifft Haidara mit Jesse Marsch auf seinen ehemaligen Trainer aus Salzburger Tagen.

„Amadou Haidara passt perfekt zu RB Leipzig. Er bringt vieles von dem mit, für das auch wir als Verein stehen: Dynamik, Leidenschaft und Herz. Mit seiner Mentalität und Qualität ist er ein wichtiger Baustein für die Erreichung unserer Ziele in den kommenden Spielzeiten“, freut sich Florian Scholz, derzeitiger kaufmännischer Leiter Sport.

Weitere Infos

Kommentare