Fortuna: Kommt noch ein Stürmer?

Uwe Klein ist neuer Sportvorstand von Fortuna Düsseldorf
Uwe Klein ist neuer Sportvorstand von Fortuna Düsseldorf ©Maxppp

Bei Fortuna Düsseldorf sieht man sich im Sturm auch nach dem Abgang von Kenan Karaman (Besiktas) gut aufgestellt. „Es ist nicht zwingend nötig, auf Teufel komm raus noch einen Stürmer zu holen. Die ersten Spiele werden dann zeigen, wie dringend der Bedarf ist“, äußert sich Sportvorstand Uwe Klein im ‚Express‘.

Unter der Anzeige geht's weiter

Klein über das vorhandene Personal: „Rouwen Hennings, Dawid Kownacki oder auch Emma Iyoha können in der Spitze spielen. Dazu kommt Lex-Tyger Lobinger, der nun einen Profivertrag bekommen hat.“ Die Düsseldorfer wollen mit Blick auf die weitere Kaderplanung zunächst „die ersten zwei, drei Spiele“ abwarten, „vielleicht wollen uns ja auch noch Spieler verlassen, die dann nicht so viel gespielt haben. Dann müssen wir vielleicht nochmal handeln. Generell gilt: Der Innenverteidiger und eventuell ein Stürmer haben Priorität, ansonsten sind wir sehr gut besetzt.“

Weitere Infos

Kommentare