Augustinsson: Heißt die Lösung Napoli?

Ludwig Augustinsson nach einem Spiel für Werder Bremen
Ludwig Augustinsson nach einem Spiel für Werder Bremen ©Maxppp

Der SV Werder Bremen darf sich Hoffnungen auf eine Millionen-Ablöse aus Italien machen. Laut der ‚DeichStube‘ bekundet die SSC Neapel Interesse an Linksverteidiger Ludwig Augustinsson. Lazio Rom hingegen habe sich aus dem Poker verabschiedet.

Unter der Anzeige geht's weiter

Augustinsson selbst würde die Bremer gerne in diesem Sommer verlassen. Und auch die Grün-Weißen wollen dem 27-jährigen Schweden prinzipiell keine Steine in den Weg legen. Voraussetzung für einen Transfer ist aber eine adäquate Ablöse. Zur Einordnung: Ein Drei-Millionen-Angebot von Galatasaray lehnte Werder unlängst ab.

Weitere Infos

Kommentare