Liverpool: Problemfall Salah?

Mohamed Salah präsentiert sich auch in dieser Saison in der Premier League in bestechender Verfassung. Beim FC Liverpool freut man sich über die gute Form des Ägypters, doch es gibt auch eine Kehrseite der Medaille.

Mohamed Salah vom FC Liverpool ist in Topform
Mohamed Salah vom FC Liverpool ist in Topform ©Maxppp

Die Gespräche zwischen Mohamed Salah und dem FC Liverpool über eine Vertragsverlängerung sind im Gange. Wie der ‚Telegraph‘ berichtet, schwebt dem Angreifer eine Gehaltserhöhung auf umgerechnet rund 25 Millionen Euro pro Spielzeit vor. Eine Summe, die auch der FC Liverpool nicht eben mal aus der Portokasse zahlt. Das aktuelle Arbeitspapier ist noch bis 2023 datiert.

Unter der Anzeige geht's weiter

Und so müssen sich beide Seiten genau überlegen, was sie aneinander haben. Dem Bericht zufolge könnte der 29-Jährige in Paris oder Manchester mehr verdienen. Zuletzt machten auch wieder einmal Gerüchte um ein Interesse von Real Madrid die Runde. Ob Liverpool die aktuelle Forderung erfüllen kann und will, ist dagegen ungewiss.

Überragend aufgelegt

Die Reds kennen den Wert des torgefährlichen Nationalspielers natürlich. In der laufenden Saison stehen nach zehn Einsätzen zehn Tore und vier Assists zu Buche, viel mehr muss man über Salahs Bedeutung für die Elf von Trainer Jürgen Klopp nicht wissen.

Mehr Geld gäbe es für den Linksfuß aber andernorts und auch der LFC könnte mit einer lukrativen Ablöse einen jüngeren Stürmer an Bord holen. Andererseits würde eine Trennung für beide Seiten große Risiken bergen. Eine schwierige Entscheidung über den wohl letzten ganz großen Vertrag.

Weitere Infos

Kommentare