Wechsel durch: Hradecky nach Leverkusen

Seinen Nachfolger hat Eintracht Frankfurt bereits vor zwei Wochen verpflichtet. Nun ist auch die Zukunft von Lukas Hradecky geklärt. Den Schlussmann zieht es nach FT-Informationen zu Bayer Leverkusen.

Lukas Hradecky wird die Eintracht wohl verlassen
Lukas Hradecky wird die Eintracht wohl verlassen ©Maxppp

Lukas Hradecky wird seine Zelte bei Eintracht Frankfurt abbrechen und sich Bayer Leverkusen anschließen. Nach FT-Informationen ist der Deal in trockenen Tüchern. Zwischen der Werkself und dem Finnen besteht bereits Einigkeit. Die offizielle Verkündung lässt auf sich warten, weil die Zukunft von Bernd Leno noch nicht gesichert ist.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die deutsche Nummer drei wird Leverkusen im Sommer verlassen. Auf 25 Millionen Euro dürfen sich die Rheinländer dank einer Ausstiegsklausel freuen. Momentan deutet vieles auf einen Wechsel zu Atlético Madrid hin. Dort soll Leno den Posten von Jan Oblak übernehmen, an dem Paris St. Germain großes Interesse zeigt.

Hradecky löst also mit seinem Bayer-Wechsel eine wahre Torwart-Lawine aus. Im Endeffekt könnte der 28-Jährige auch dafür sorgen, dass Kevin Trapp wieder in der Bundesliga landet. Denn eine weitere Saison als Nummer zwei respektive Nummer drei hinter Oblak und Alphonse Areola will sich Trapp nicht antun.

Weitere Infos

Kommentare