Absage: Leipzig beißt sich an Quaresma die Zähne aus

RB Leipzig befindet sich stets auf der Suche nach vielversprechenden Talenten. Den Namen Quaresma können die Sachsen aber offenbar von der Wunschliste streichen.

Markus Krösche ist bei RB Leipzig für die Transfers zuständig
Markus Krösche ist bei RB Leipzig für die Transfers zuständig ©Maxppp

Eduardo Quaresma lehnt einen Wechsel zu RB Leipzig ab. Wie die portugiesische Zeitung ‚A Bola‘ berichtet, zeigten die Sachsen Interesse am 18-jährigen Innenverteidiger-Talent von Sporting Lissabon, blitzten beim jungen Portugiesen jedoch ab. Genauso wie Atlético Madrid, Inter Mailand und der AC Mailand, der sogar ein Angebot über zehn Millionen Euro in Lissabon einreichte.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nun deutet alles darauf hin, dass Quaresma bei seinem Heimatklub bleibt. Dem Bericht zufolge steht der 18-Jährige vor der Verlängerung bei Sporting. Sein bis 2021 laufender Vertrag soll inklusive saftiger Gehaltserhöhung bis 2025 ausgedehnt werden.

Quaresma ist fünffacher portugiesischer U19-Nationalspieler und stammt aus der Jugend von Sporting. Im Land des amtierenden Europameisters gilt er als großes Talent, für die Profis der Lissaboner kam er aber bisher noch nicht zum Einsatz.

Weitere Infos

Kommentare