Darmstadt 98 hat mit Norbert Meier einen neuen Cheftrainer für die kommende Spielzeit präsentiert. Wie der Bundesligist mitteilt, erhält der 57-Jährige einen Zweijahreskontrakt. Meier folgt in Darmstadt auf Dirk Schuster, der zur neuen Saison beim FC Augsburg anheuert. Als Assistenztrainer wird ihm Frank Heinemann an die Seite gestellt.

Präsident Rüdiger Fritsch äußert sich zu dem Deal: „Wir freuen uns sehr, mit Norbert Meier einen Cheftrainer verpflichten zu können, der unserem Anforderungsprofil bestens entspricht. Wir sind davon überzeugt, dass Norbert Meier mit seiner Erfahrung, Kompetenz und Persönlichkeit sehr gut zu Darmstadt 98 passt.

Auch der neue sportliche Leiter Holger Fach freut sich, den Trainer an Land gezogen zu haben: „Norbert Meier verfügt durch seine Laufbahnen als Spieler sowie als Trainer über eine riesige Erfahrung im Profifußball. Wir werden nun alles daran setzen, um gemeinsam eine Mannschaft zu formen, die erneut in der Bundesliga bestehen kann.

Bis zu 800.000 Euro Ablöse

Die Ablösesumme für Meier, der noch bis 2017 bei Arminia Bielefeld unter Vertrag stand, kann sich Medienberichten zufolge auf bis zu 800.000 Euro belaufen. Die Hälfte der Summe fließt demnach sofort nach Ostwestfalen. Weitere 400.000 Euro werden fällig, sollten die Hessen in einem Jahr erneut den Klassenerhalt schaffen.

Nach zweieinhalb Jahren verlässt Meier die Alm. Mit den Ostwestfalen scheiterte der Fußballlehrer 2014 in einer denkbar dramatischen Relegation an seinem neuen Arbeitgeber aus Darmstadt. Den Ausrutscher dritte Liga konnte Meier umgehend beheben und den DSC zurück ins deutsche Unterhaus führen. In der abgelaufenen Saison sicherten Meier und die Arminia frühzeitig den Ligaverbleib.