Cruzeiro Belo Horizonte liebäugelt mit einer Verpflichtung von Bayern Münchens Rafinha im Januar. Der künftige Vizepräsident des brasilianischen Traditionsvereins, Itair Machado, sagt gegenüber ‚Globo Esporte‘: „Rafinha spielt, zuletzt war er auch in der ersten Elf. Er ist interessant für uns und ich habe auch schon mit seinem Berater gesprochen, der das Angebot mit Rafinha prüft.“

Als Ass im Ärmel will der viermalige Meister Brasiliens die Aussicht auf Spielpraxis nutzen. Wolle Rafinha noch einen Platz für den WM-Kader der Seleção ergattern, müsse er häufiger auf dem Platz stehen. Machado meint: „Dann gibt es eine Chance, auch aus finanzieller Sicht.“

Rechts hinten ist Rafinha beim FC Bayern hinter Joshua Kimmich die klare Nummer zwei. Der Vertrag des 32-Jährigen läuft im Sommer aus. Ohne Weiteres, sprich einen adäquaten Backup für die Rechtsverteidigerposition zu holen, würde man den Routinier aber wohl nicht ziehen lassen. Sollte der verdiente Rafinha auf einen Wechsel drängen, werden sich die Münchner aber mit dem Thema auseinandersetzen.