Was läuft da mit Atlético Madrid? Das Bayern-Trio Arturo Vidal, Juan Bernat und James Rodríguez wurden am gestrigen Dienstag gemeinsam mit Atlético-Trainer Diego Simeone in der spanischen Hauptstadt gesichtet. Treffpunkt war das Restaurante De María.

Die ‚as‘ veröffentlichte ein entsprechendes Video, wie das Quartett in zeitlichen Abständen das Lokal verlässt. James beteuerte, allein und nicht mit Simeone gegessen zu haben. Konkretere Stellungnahmen wollten die Beteiligten nicht abgeben.

Wechsel ein Thema?

Zumindest bei zwei der drei Personalien ist ein Sommerwechsel nicht unwahrscheinlich. Die Zeit von Arturo Vidal könnte mit der Ankunft von Leon Goretzka nach dann drei Jahren enden. Atlético stünde ein neuer Mann für die Mittelfeldzentrale zudem gut zu Gesicht. Kapitän Gabi feiert im Sommer seinen 35. Geburtstag.

Und auch links hinten ist Bedarf. Mit Filipe Luís steht nur ein etatmäßiger Linksverteidiger im Kader. Bernat kommt in München nicht über die Backup-Rolle für David Alaba hinaus. Denkbar also, dass der Ex-Valencia-Profi einer Rückkehr in seine spanische Heimat nicht abgeneigt wäre.

Einzig bei James ist es nahezu ausgeschlossen, dass das Treffen mit Simeone einen Transfer-Bezug hatte. Die Bayern wollen den ausgeliehen Leihspieler von Real Madrid fest verpflichten. Kaum vorstellbar, dass Atlético noch dazwischengrätschen kann.