Der FC Bayern München befasst sich offenbar mit dem Brasilianer Malcom. Laut dem französischen Portal ‚Mercato365‘ beobachteten Scouts des Rekordmeisters den 20-Jährigen am vergangenen Freitag beim Ligaspiel gegen Dijon FCO.

Bei der 2:3-Niederlage setzte sich Malcom auch gleich sehenswert in Szene, netzte per fulminantem Distanzschuss ein. Es war Saisontor Nummer sieben für den Rechtsaußen, der ähnlich wie Arjen Robben gerne über seinen starken linken Fuß nach innen kurvt. Interesse sollen auch Paris St. Germain, Manchester United und weitere Klubs aus England bekunden.

Bereits in der Vorsaison beeindruckte Malcom mit 16 Scorerpunkten (neun Tore, sieben Assists). Prompt hatten Bundesligisten wie Borussia Dortmund, der VfL Wolfsburg und der 1. FC Köln den 13-fachen brasilianischen U20-Nationalspieler auf dem Zettel. Letztlich verlängerte Malcom bis 2021 bei Bordeaux. Der nächste Schritt wird aber früher oder später folgen.

ScoutingFT-Meinung: Die Verträge von Ribéry und Robben laufen im Sommer aus. Gut möglich zwar, dass den Altstars noch einmal eine einjährige Verlängerung winkt. Doch eine Stammplatz-Garantie wird es nicht mehr geben. Der Umbruch auf den offensiven Außenbahnen wollen und müssen die Münchner spätestens in der nächsten Saison einleiten. Mit Coman (21), Gnabry (22) und ein bis zwei weiteren Neuen wäre eine Grundlage gegeben.