Eintracht Frankfurt hat den Transfer von Dejan Joveljic eingetütet. Wie die Hessen offiziell mitteilen, erhält der 19-jährige Angreifer einen Vertrag bis 2024. Als Ablöse fließen dem Vernehmen nach fünf Millionen Euro an Roter Stern Belgrad.

Dort wurde auch schon Joveljics Vorgänger im Sturm der Eintracht ausgebildet. Luka Jovic kam über den Umweg Benfica Lissabon nach Frankfurt und wechselte nun zu Real Madrid. Joveljic will natürlich einen ähnlichen Weg einschlagen.

Zuvor spielt er aber noch Seite an Seite mit Jovic bei der U21-EM in Italien und San Marino. Im Anschluss freut sich der Rechtsfuß auf die Bundesliga. Er kommt mit der Empfehlung von acht Ligatoren in der abgelaufenen Spielzeit.

Sportvorstand Fredi Bobic will dem Youngster die nötige Eingewöhnungszeit geben: „Dejan ist ein sehr guter Mittelstürmer, der aber auch über eine gewisse Variabilität verfügt und über die Flügel kommen kann. Natürlich ist er noch jung und wird lernen müssen. Aber wir sind sehr optimistisch, dass ihm die Eingewöhnung hier bei uns in Frankfurt leicht fällt. Wir haben in der kommenden Saison hoffentlich sehr viele Spiele und Dejan wird sicher seine Chancen bekommen und sich beweisen können.“